Schweizerische Gesellschaft für die Erforschung des 18. Jahrhunderts

Die Gesellschaft für die Erforschung des 18. Jahrhunderts (SGEAJ) wurde 1991 in Zürich gegründet. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, die historische Forschung zum Jahrhundert der Aufklärung zu fördern und fokussiert dabei insbesondere auf die Schweiz des 18. Jahrhunderts unter intellektuellem, ökonomischem, sozialen und politischem Blickwinkel.

Die Gesellschaft unterstützt dazu den Austausch unter den Migliedern, unterstützt ihre wissenschaftlichen Arbeiten und die Verbreitung von Informationen betreffend den Stand der Forschung zum 18. Jahrhundert auf nationaler und internationaler Ebene. Sie arbeitet mit mehreren schweizerischen und ausländischen Institutionen und Gesellschaften zusammen, um die interdisziplinäre Forschung zum Jahrhundert der Aufklärung zu fördern. Durch ihre Publikationen und durch die Organisation wissenschaftlicher Veranstaltungen verschiedener Art trägt sie zum Fortschritt der Forschung bei und fördert das Interesse an Fragestellungen, welche bisher vernachlässigt wurden.

Die SGEAJ ist Herausgeberin zweier Publikationsreihen, einerseits der Zeitschrift xviii.ch-Jahrbuchwelche die früheren Bulletins und Themenhefte als Jahrespublikationen abgelöst hat, andererseits die Buchreihe Travaux sur la Suisse des Lumières.

Veranstaltung: 4. Schweizerische Geschichtstage, Lausanne, 9-11. Juni 2016. Programm: www.geschichtstage.ch